Hier sehen Sie mich, Sabine Bauer, mit meiner Hündin Amelie. Sie war der Grund, warum ich eine Ausbildung zur Hundetrainerin absolviert habe. Amelie war ein "Tierschutz Hund", die als "Anfängerhund" abgegeben wurde. Im Alter von ca. 4 Jahren trat Amelie in mein Leben und brachte mich schnell an meine Grenzen. Zu Hause die perfekte Hündin, draußen kannte sie allerdings nichts anderes als das Jagen. Diverse Hundeschulen, bei denen unterschiedliche Ansätze zum Tragen kamen, brachten mich jedoch bei ihr nicht weiter. Auch wurde mir nie erklärt, warum ich dies oder jenes machen sollte. Also wurde viel ausprobiert, allerdings mit wenig Erfolg.

Erst ein Seminar mit Anita Balser brachte den ersten durchschlagenden Erfolg. Das Seminar hieß "In der Muttersprache des Hundes", in dem u.a. auch "körpersprachlich" gearbeitet wurde. Es folgten weitere Seminare bei Hundetrainern, die ähnlich arbeiten.

Dank dieser Arbeit sind wir zu einem sehr guten Team zusammen gewachsen und die Arbeit hat sich mehr als gelohnt. Unvergessen! 

Als gelernte Physiotherapeutin, machte ich 2009 eine Zusatzqualifikation zur Hundephysiotherapeutin.

Im Hauptberuf arbeite ich beim TSV Bayer 04 Leverkusen, bin in der Verwaltung vom Rehasport tätig und gebe dort seit Jahren diverse Sport-Kurse.

Anfang 2013 begann ich mit der Ausbildung zur Hundetrainerin, die ich im April 2014 erfolgreich abgeschlossen habe.