Voraussetzung für die Teilnahme an allen Kursen oder Workshops ist ein gültiger Impfausweis und eine gültige Haftpflichtversicherung für Ihren Hund.

Bitte bringen Sie die Nachweise in Kopie zur 1. Stunde mit.

Die jeweiligen Gruppen bestehen aus max. 6 Hunde-Halter-Teams, damit ich individuell auf die einzelnen Teams eingehen kann.

 


Hoopers-Agility

 

Hoopers Agility ist ähnlich dem klassischen Agility, nur das die Hunde beim Hoopern nicht springen und die Menschen nicht mit laufen.

 

Du dirigierst deinen Hund aus unterschiedlichen Führbereichen und er läuft den Parcour, bestehend aus Hoopern (Torbögen), kurzen Tunneln, Tonnen und Pylonen, in seiner eigenen Geschwindigkeit. Der eine ist schnell, der andere Hund eher langsam unterwegs, daher ist der Kurs selbst für größere oder auch ältere Hunde, sowie für Handicap Menschen geeignet. Natürlich auch für alle anderen.

 

Du schickst deinen Hund mittels Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen aus der Entfernung durch den Parcour. Dabei werden Distanzarbeit, Kooperationsbereitschaft und Impulskontrolle trainiert.

 

Probiere es aus, eine tolle Möglichkeit deinen Hund geistig, sowie körperlich auszulasten.

 

Dauer: 60 min, max. 6 Teams

Einheiten: 4

Kosten: 64,- €

 

 

   

Apportieren + Suchen

Der Kurs Apportieren + Suchen ist eine Beschäftigung für Hunde jeden Alters. Es geht alleine um Spaß an der Suche nach Dummys oder anderen Gegenständen und dem Apportieren. Wir arbeiten auf dem Hundeplatz und auch außerhalb. Es werden Fähigkeiten vermittelt, die auf fast jedem Spaziergang angewendet werden können.

 

Dauer: 60 min, max. 6 Teams

Einheiten: 4

Kosten: 64,- €

 

 

Körpersprachliches Longieren mit Hund

Was ist der Unterschied beim körpersprachliches Longieren zum "normalen" Longieren? Beim körpersprachlichen Longieren arbeiten Sie über ihre Körpersprache mit Ihrem Hund, es werden keine Leckerchen oder Spielis benötigt. Die Motivation für den Hund ist ein klar kommunizierender Mensch. Auch der Alltagstransfer ist immer wieder überraschend, auf einmal achtet der Hund viel intensiver auf seinen Menschen.

 

Der Mensch lernt u.a.:

- bewusster seinen Körper zu bewegen

- die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen

- Körpersprachliches Kommunikation mit dem Hund zu nutzen

- die Kommunikation zum Hund zu verbessern

- seinen Hund durch die menschliche Körpersprache und Blicke zu leiten

 

Der Hund lernt beim Longieren u.a.:

- auf seinen Menschen zu achten

- die Bindung zum Menschen zuzulassen

- den Menschen und seine Körpersprache zu verstehen

- sich vom Menschen leiten zu lassen

 

Einzelne Gruppenstunden als Einführung zum Kennenlernen.

Kosten: 20,- € / Std. (2 bis 4 Teams);

 

auch als Workshop buchbar (nach Vereinbarung)

Dauer: ca. 3 Stunden

Kosten: 60,- € (2 bis 4 Teams)